Outdoor Taschen müssen Komfort und Design in Einklang bringen.

Sonne macht glücklich! Und da die ersten warmen Sonnenstrahlen nur außerhalb der eigenen vier Wände anzutreffen sind, greift derzeit frühlingshafte Motivation in Sachen Wandern und Trekking um sich. Die langsam erwachende Natur lockt mit ausgedehnten Spaziergängen über sattgrüne Wiesen, entlang plätschernder Flüsse und vorbei an den ersten Krokussen. Mit dem richtigen Outdoor Rucksack bzw. den richtigen Outdoor Taschen macht der Ausflug gleich doppelt so viel Spaß. Worauf beim Kauf zu achten ist, verrät Kohler Gehring.

Outdoor Taschen: Was müssen sie leisten?

Der Kernaspekt von Outdoor Taschen und Rucksäcken liegt absolut zweifelsfrei auf dem Tragekomfort: Polsterungen an den Schulterriemen sorgen ebenso wie eine ergonomisch geformte und belüftete Rückenpartie für schmerzfreies und bequemes Tragen. Häufig kann man darüber hinaus die Rückenlänge von Backpacks individuell an die Länge des Rückens anpassen, was für noch mehr Wohlbefinden sorgt. Die Hersteller haben dafür unterschiedliche Systeme entwickelt. Auch bieten sie inzwischen an die unterschiedliche Anatomie von Männern und Frauen angepasste Modelle.
Die Auswahl ist in Sachen Outdoor Taschen sehr groß: Probieren geht daher über Studieren. Und zwar am einfachsten vor Ort bei Kohler Gehring. Wir beraten Sie auch zu den Themen Format, Look und Zusatz-Features, sodass die Outdoor Bag optimal zu Ihren Bedürfnissen passt.

Übrigens: Wer mit Kindern unterwegs ist, muss nicht den gesamten Kuscheltier-Zoo der lieben Kleinen selbst schleppen. Bärchen und Häschen finden Platz in speziellen Kinderrucksäcken. Die Outdoor Taschen für Kinder sparen nicht an der Funktion und orientieren sich in Sachen Design an den Erwachsenen-Modellen.
Positiver Nebeneffekt: Mit einem eigenen Rucksack fühlen sich Kinder groß und erwachsen – und halten vielleicht sogar eine längere Wanderung durch als ohne eigenes Gepäck. Sie werden überrascht sein, welche Kondition in den Kleinen steckt.

Outdoor Taschen: Safety first!

Neben individuellen Anpassungsmöglichkeiten für mehr Komfort ist Bruchsicherheit für Outdoor Taschen besonders relevant. Ein plötzlicher Regenguss, eine kleine Unachtsamkeit beim Absetzen des Rucksacks: Handy, Schlüssel, Geldbeutel, Trinkflaschen und Co. wollen gerade bei längeren Ausflügen gut verstaut werden. Wasserdichte oder zumindest wasserabweisende Obermaterialien sorgen daher dafür, dass das Smartphone keinen Wasserschaden abbekommt, Einzelfächer bieten Platz für Schlüssel und andere Kleinartikel. Polsterungen an den Innenseiten schützen den Inhalt bei Stürzen.

Ein weiterer netter Bonus sind Halterungen für das Fahrrad oder den Helm. So können Sie die Outdoor Taschen und Rucksäcke dann auch super im Alltag für die Strecke zum Büro nutzen.

Für Wanderwege und Laufstege: Multifunktionalität ist das oberste Stichwort. Funktionelle Outdoor Taschen sind alltagstauglicher denn je. Sie eignen sich beispielsweise hervorragend für den Weg zur Arbeit oder in die Uni – gerade auch aufgrund ihres hohen Komforts. Wer sich beispielsweise für ein sportliches Design entscheidet, kann die Outdoor Taschen gleich zum lässigen Casual-Outfit kombinieren. Auch bei einem Besuch im Fitnessstudio machen die umfunktionierten Bags und Rucksäcke meist eine sehr gute Figur! Was in Sachen Design derzeit on Top der Trend-Liste rangiert, verrät Kohler Gehring im nächsten Artikel.

©2018 ASSIMA Verbund GmbH & CO KG. Taschen. Mode. Kompetenz.

Impressum | Datenschutz | Verbraucherschlichtung

Log in with your credentials

Forgot your details?